Sound-/Videoinstallation von Tobias Brunn

Vernissage 7.10. / 20 Uhr / Weltecho Galerie / Eintritt frei

Als Bassist ist Tobias Brunn von den Bühnen in Chemnitz und Sachsen nicht wegzudenken – und zwar über Genregrenzen hinweg, von Gospel über Hiphop bis Jazz. Als Musiker geht er außerdem weit über das Beherrschen seines Instruments hinaus: Brunn spielt seit mehreren Jahren auch mit experimentellen, teilweise selbst entwickelten Instrumenten. Die dabei entstehenden Klangwelten ergänzt er mit künstlerischen Videoarbeiten. Klang und Film verbinden sich nun in der Weltecho-Galerie zu einer neuen, einzigartigen Installation.

Tobias Brunn wurde 1979 in Chemnitz geboren und studierte von 2002 bis 2007 E- und Kontrabass an der Hochschule für Musik Dresden in der Abteilung für Jazz/Rock/Pop. Nach mehreren Jahren freiberuflichen Musizierens und Unterrichtens hat er sich gänzlich der Musik zugewendet und spielt in verschiedenen Projekten und Bands vorwiegend Bass, zum Beispiel mit dem Liedermacher Jonathan Leistner, Steffan Claußner und Groove Attached. Außerdem wirkt er musikalisch in diversen Inszenierungen am Chemnitzer Schauspielhaus mit (aktuell: “Undine” und “The Silent”) und wandelt auf dem Pfad der „freien Musik“.