Woche 3

theaterwredeResidenz #51

Wir könnten noch so viel ausprobieren! Es ist super diese Möglichkeit zu haben und zu wissen, dass man das nicht für umme macht. Und man könnte noch tiefer einsteigen. In der Recherche, dem Thema, was alles damit zusammenhängt und auch spielerisch/szenisch/ästhetisch. Wir möchten auf jeden Fall ein Stück machen. Oder noch mal residieren? Dafür, dass 75 % von uns menstruieren, … Read More

Woche 2

theaterwredeResidenz #51

03.08.2020 Regina ist bei uns! In zwei Tagen gibt sie uns ihre Warm-up Bewegungsabläufe und einen mindestens 10 minütigen Schütteltanz. Beides führen wir seitdem regelmäßig weiter. Aufgabe von Regina: Jede denkt sich ein Ritual aus und wir führen es gemeinsam durch:Annemie zwingt uns, den Bühnenraum ehrfürchtig zu betreten, die ganze Zeit zu lachen und dabei folgende Wörter auszurufen: Menarche! Gebärmutterschleimhaut! … Read More

Woche 1

theaterwrede2020, Aktuell, Residenz #51

Tag 1 FragenWarum ist Menstruation ein Tabu?Warum wollen wir Menstruation eigentlich enttabuisieren?Warum wird Weiblichkeit als schwach und minderwertig angesehen? VisionenSzenisches EntekelnAufwerten ErkenntnisseMenstruation ist relevant, weil sie das System erhält. Tag 2 *Vergleiche*Umdrehungen*Interpretationen Die Reinheit der Frau „MOSES /Leviticus 15.19 “Wenn eine Frau Blutfluss hat, so soll sie 7 Tage als rein (heilig) gelten. Wer sie anrührt, der wird heilig bis … Read More

The Curse – Days of Separation

theaterwrede2020, Residenz #51, Theater neben dem Turm

Annemie Twardawa, Anna Menzel, Ivana Sajevic, Rita Hausmann Menstrua– iiiih. Tabu und Ekel dominieren immer noch den öffentlichen Diskurs um Menstruation. Ein Großteil der Menschen in unserer patriarchal geprägten Gesellschaft wollen am liebsten nichts drüber wissen, nicht drüber reden, niemals einen Tampon anfassen, im Grunde das gesamte Kapitel streichen. Und auch cis-Männer-gemachte-Wissenschaft zeigt ähnliches: Menstruationsblut sollte in der Antike und … Read More