Logbuch #18 – Woche 2 – Montag

Montag 3.8.
Vormittags Szenenversuche zum Reichskommissar Wissmann (Schutztruppe Deutsch-Ostafrika) für die koloniale Perspektive. Annäherung über das Spielprinzip „Wer bin ich“ aus der totalen Langeweile ist charmant, weil man nicht weiß, ob die Spieler privat sind – Fragen wie „bin ich deutsch, bin ich berühmt“ (ja, Straßen sind nach dir benannt), „bin ich ein Tier“ (alle sagen nein, eine sagt ja) Szenische Versuche, die Bühne umzubauen mit dem (de-legibus) Text der Verteidigerin Groß-Bölting:
a. wenn man die Gerichtssituation auflöst und alles sortiert (Inventur, Laden), was entsteht?
man hört dem Text nicht mehr zu, aber der Raum gewinnt neue Gestalt, als ob man die Mittel aufreiht, mit denen man arbeitet.
b. der Raum wird nach hinten geöffnet und alle Bühnenelemente von groß nach klein diagonal angeordnet (von links hinten nach rechts vorne). Es entsteht eine Zweiteilung des Raums. wenn das Mikro am vorderen rechten Ende liegt, kann man Befehle rein sprechen – Hierarchie, Kommunikationskette könnte visuell mit der Reihung verknüpft werden.
Nachmittags Streicherinnen bauen verschiedene 1 Minuten Exzerpte aus
– Ziffer 7 der Befehlskettenkomposition
– Ziffer 16 der Befehlskettenkomposition
– Morsen
– De Profundis
Simon baut einen 1 Minuten performativen Loop, Murwanashyakas Alltag (steht auf, betet, putzt Zähne, guckt rüber, smst, geht zurück mit Zahnbürste, Macht Liegestütze, schläft) 90-minütige Improvisation, alles „entkoppelt“, ausgehend von der Formation des Materials der Linie. Material: Groß-Bölting Monolog, Wissmann Szene (Befragung durch Gericht), Busurungi Befehlskette und neuer Monolog Plädoyer Bundestaatsanwaltschaft, Zahnputz Loop, Maultaschenrezept

Ergebnis: Material zerfasert, man weiß nicht, wohin man gucken und wem man zuhören soll, es ergibt sich kaum Mehrwert. Zwei bis drei Stellen funktionierten: Maultaschen Rezept von Simon vorgetragen, das irgendwann losgeht und dann für sich steht (Kantinenessen Mittagspause im Gericht). Zahnputzloop während das Plädoyer der Anklage Murwanashyaka als Überzeugungstäter beschrieben wird (Murwanashyaka könnte in der Zelle sein oder Zuhause). Verlesen von Tweets auf Kinyarwanda vom Twitteraccount @IFDLR.