stipendium

flausen+

flausen+stipendium
#38
Image

stipendiat:innen

Scripted Reality

Ruth Schmidt, Tilman Aumüller, Arna Salasse, Jacob Bussmann


residenztheater


zeitraum
06.08.-01.09.2018
makingOFF#38   31.08.2018, 19h00

Featured image for “Susanne Reifenrath”

mentoring

Susanne Reifenrath

Susanne Reifenrath studierte zunächst Schauspiel und arbeitete an verschiedenen Theatern, bevor sie 1999 in Hamburg ein Studium der Theaterregie aufnahm. Seit 2003 arbeitet sie als freie Regisseurin und Dramaturgin unter anderem in Zürich, Berlin und Hamburg und gründete 2008 gemeinsam mit Marc von Henning das Label Meyer&Kowski, unter dem sie seither regelmäßig freie Produktionen in Hamburg und bundesweit realisiert. Sie war bis Ende 2017 erste Vorsitzende des Dachverbands freier darstellender Künste Hamburg und engagiert sich dort für die Entwicklung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Freien Szene in Hamburg. Außerdem ist sie Mitglied des Vorstands des BFDK und des Theaterbeirats für Projektförderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.


mehr über Susanne Reifenrath

Faulheit

Faulheit, aber als Kampfbegriff. Im Sozialismus wie auch Kapitalismus ist Arbeit das Ideal – und wer dem Ideal nicht entspricht ist faul. Aber was definiert einen faulen Körper, wie verändern Vorstellungen von Faulheit den Körper und das Körperbild? ScriptedReality macht sich an die Arbeit Faulheit radikal und gleichezeitig mit der notwendigen „Faulheit“ zu erproben. Und eines ist klar, ob wegen Faulheit anderen ihre Empathiebedürftigkeit abgesprochen wird oder Faulheit als Form des Widerstands erprobt wird: Faulheit ist politisch.




makingOFF

Beim makingOFF gibt die Forschungsgruppe in „We’R’Dansöz" Einblicke in ihren Forschungsprozess und stellen Ausschnitte aus ihrem Arbeitsprozess vor, die diskutiert werden können. Alle Interessierten sind dabei herzlich eingeladen, sich mit der Gruppe über ihre Forschungsarbeiten auszutauschen.