#02 The Body of a Diplomat

Sechs europäische KünstlerInnen haben sich für das Stipendium zur internationalen Künstlergruppe Lapsus Corpi zusammengefunden, um sich gemeinsam dem Projekt “The Body of a Diplomat” zu widmen, in dem sie die politische Figur des Diplomaten erforschen.

In den ersten drei Wochen hat die Gruppe ‘Kleinstaaten und Nationen’ in der Blackbox ‘erschaffen’. Denn ein Diplomat braucht einen Staat, den er repräsentiert und innerhalb dessen Radius er in Aktion tritt. “Now, we play the game of diplomacy!” Die Welt des Diplomaten funktioniert nach ganz eigenen Regeln. Als ‘Peacekeeper’ verschrien, soll er beruhigen und doch niemals die Absichten seines Landes vernachlässigen. So begibt er sich auf die Reise in ferne Länder und andere Kulturen. Er wird zur Spielfigur, die Grenzen überschreitet, und zum Zünglein an der Waage, das die Weltkarte neu ordnet. Die Verhandlungen dauern an!

Am 3. September 2011 war das Making Of#2 von Lapsus Corpi im theater wrede + zu sehen. Das Kollektiv gab an diesem Abend Einblicke in ihr thematisches Feld und in den künstlerischen Schaffensprozess.


während der residenz

logbücher

Jede Woche ihres Stipendiums gibt die Gruppe einen Einblick in ihren Forschungsprozess.

Stipendiat:innen

Lapsus Corpi
Kathrin Felzmann, Efrosini Protopapa, Anna Hasche, Joe Wild, Susanna Recchia, Andrew Graham

Residenztheater


zeitraum

25.07. - 04.09.11
makingOFF#02
03.09.2011, 18h00



mentoring

Ilka Rümke

ist Teilhaberin des künstlerischen Produktionsbüros “ehrliche arbeit“. Sie arbeitet als Regisseurin/Choreographin, Produktionsleiterin und Tanzpädagogin. Studium der Kulturarbeit an der Fachhochschule Potsdam. Sie war u.a. Workshop-Koordinatorin beim internationalen Festival “Tanz im August” (2004), Produktionsassistentin bei der “TanzNacht Berlin” (2004), sowie Assistentin... weiterlesen