#48 woche 1

02.06.             I am able – Jeder Mensch ist fähig sein Leben zu leben

Waldrand beim Tierpark, Connewitz

Impro I          Die eigene Bewegung bewerten

„Ich bewege mich, kommt eine bewertende Kopfstimme dazu, verändere ich die Bewegung“

Forschungsfragen

  • Muss sich Bewegung gut anfühlen?
  • Wie finde ich die Balance?
  • Kann ich mein Bewegen gleichzeitig mechanisch beschreiben?
  • Wie kann ich den Kniestand nutzen, um noch mehr von der Umwelt zu erforschen?
  • Woher wissen die Insekten, dass sie weich landen, wenn sie fallen?
  • Passt das gerade zur Aufgabe?
  • Wie wäre eine Welt ohne Be_Hinderte? …ohne Be_Hinderung?
  • Wie wäre eine Welt mit Mehrheitsgesellschaftsverschiebung und welche performativen Räume entstünden?
  • Von nichts kommt alles?!

Forschen mit Covid 19

Mindestabstand halten und verbinden über Augenkontakt (Seile, Magnete?)

Input /Diskussion 

  • Ableismus als geteilte Erfahrung aller Menschen à Bewertungslogiken
  • Was verstehen wir unter Able-ismus?
  • Geht es immer darum, etwas zu können?
  • Kann es eine nicht ableistische Gesellschaft geben?
  • Ist die Wurzel jeder Diskriminierungsform Ableismus?
  • Kinder-Erwachsene: Die erste Erfahrung von Abhängigkeit, das erste Machtverhältnis
  • Konzept des sog. paradoxen Neids aus „Was heißt Ableism?- Überlegungen zu Behinderung und bürgerlicher Gesellschaft “ von Rebecca Mascos
    https://arranca.org/archive?path=%2F43%2Fwas-heisst-ableism:

03.06. Zoom            Einführungsgespräch

05.06.            Welche Kämpfe führen wir? Für wen und wofür?

Kub Gallerie, Südvorstadt mit der Videokünstlerin Sophie

Impro                        Beamtendeutsch am Tisch

Impro                        Worte bewegen Impro zum Thema

Jede*r sagt ein Wort und alle bewegen sich dazu in Resonanz

  • Konflikte von innen nach außen bringen
  • Community vs. Mainstreaming
  • Wut und Hoffnung
  • Hass
  • Sich vertrauen
  • Abgrenzen und miteinander
  • Lieber wütend als traurig?
  • Die 1x1m-Ebene (Metaebene)

Score             Performing fights

1)Erzählen von meinen Kämpfen in der Kleingruppe (7min)

2) Person, die zuhört performt, was bei ihr angekommen ist vor     allen; 2 Gruppen: Aisha-Ali, Jana-Jutta-Mono

1 TAG             Individuelles Forschen in der Solozeit