#49

KRASS

Lottogewinn? Krass! Deine Cousine ist von ihrem Heroin-Dealer schwanger? Krass! Du lebst vegan? Krass! Dieses kleine Wörtchen „Krass“ ist weder geil noch scheiße; das Wort alleine ist nicht wertend. Mark Christoph Klee, Coralie Merle, Sarah Kerbosch und Guusje de Bruin und Jasiek Mischke möchten herausfinden, was es heißt, so radikal unkonkret zu sein. Sie interessieren amorphe Strukturen, bei denen Anfang und Ende verschwinden und der Inhalt sich stets wandelt, aber immer irgendwie krass ist. Nun bleibt die Frage, ob die Essenz des Krassen sich durch Anpassung oder durch Fluss auszeichnet?

stipendiat:innen

Coralie Merle, Jasiek Mischke, Mark Christoph Klee, Sarah Kerbosh und Guusje de Bruin

making off

24.07.2020 00:00 Uhr

zeitraum

28.06. –
25.07.2020

stipendientheater

theater wrede+
in Oldenburg

Mentor:in

Marc Behrens

Geboren 1970 in Darmstadt.

Marc Behrens arbeitet mit elektronischer un…

logbücher

Jede Woche ihres Stipendiums gibt die Gruppe einen Einblick in ihren Forschungsprozess.